RAUHNÄCHTE – eine mystische Zeit

Die 12 Rauhnächte beginnen am 25.12. und enden am 06.01. Manche beginnen die Rauhnächte bereits am 21.12. Es gibt hier kein „richtig“ oder „falsch“. Für mich persönlich beginnen die Rauhnächte am 25.12.
Wichtig ist nur, dass man sein Haus in dieser Zeit reinigt und das Wissen, dass die Verbindung zur Anderswelt, seinen Ahnen, Engelwesen, Lichtwesen oder Göttern besonders intensiv ist.
In früheren Zeiten durfte an diesen Tagen nicht gearbeitet werden. Es war die Zeit des feierns. In den Rauhnächten ist es an der Zeit sein Schicksal neu zu gestalten.
Zeit für einen Neubeginn. Rituale sind jetzt besonders wichtig. Das Räuchern ist nur ein Ritual dieser besonderen Zeit.
Die letzte Rauhnacht vom 05.01. auf den 06.01. ist besonders wichtig. Es ist die Nacht überflüssiges, unnötiges, altes oder belastendes aus dem vergangen Jahr zu entsorgen. In dieser Nacht kann man die bösen Geister der Vergangenheit vertreiben und gute Kräfte beschwören.
Jede Rauhnacht ist einem Monat zu geteilt und jeder Monat hat eine andere Farbe.
Führe Buch und schreibe deine Träume zu den einzelnen Rauhnächten auf.
Sieh was sich im kommenden Jahr in den einzelnen Monaten bewegt.

1.  Rauhnacht 24.12. auf 25.12. = Monat Jänner
Jänner ist dem röm. Gott Janus – Gott des Anfangs und des Endes – gewidmet. Mit seinen zwei Gesichtern kann er in die Vergangenheit und Zukunft sehen.

Thema: Familie und Neuanfang
– wie ist dein Fundament, deine Wurzeln
– beschenke Mutter Erde zB Futter für Wildtiere
– gedenke deinen Ahnen und Vorfahren

Räucherwerk:
Wacholder – klärt und vermittelt Selbstwert und Selbstvertrauen
Kiefer- oder Waldweihrauch – Entspannung, transformiert alles negative
Salbei – Neubeginn, Stressabfall
Rosmarin – Reinigung
Beifuß – Altes loslassen
Lavendel – Geborgenheit, Herz öffnen
Verbena – Kraft in allen Lebenslagen, Mut, stärkt dein Selbstbewusstsein
Weihrauch – Glück, Gesundheit

2.  Rauhnacht 25.12. auf 26.12. = Monat Februar
Der Name wurde vom röm. Sühne- und Reinheitsritual Februa inspiriert. Es fand im Februar statt und hatte den gleichlautenden Beiname Juno von der röm. Göttin der Geburt, Ehe und Fürsorge.

Thema: Eigene Kraft, höheres Selbst
– finde deine innere Quelle und Kraft
– finde das Zuhause in dir
– sei dein Schöpfer in dir

Räucherwerk:
Mädesüß – Vergebung, loslassen
Beifuß – Altes loslassen
Lavendel – Geborgenheit, Herz öffnen
Rose – Herzöffnung, Harmonie, Geborgenheit
Salbei – Neubeginn, Stressabfall
Alant – Schutz vor Krankheit, Schutz vor Melancholie und Traurigkeit
Zeder – Erdung, Kraft

3. Rauhnacht 26.12. auf 27.12. = Monat März
Dieser Monat wurde nach dem röm. Kriegsgott Mars benannt und heißt lat. Martius. Herzöffnung – lass dein Herz offen, verschließe es nicht. Versöhne dich mit deiner Vergangenheit. Werde offen für neue Erfahrungen, Freundschaften und Liebe.

Thema: Herzöffnung
– wer war für dich da
– wer waren meine Begleiter
– wer oder was hat Energie und Kraft gekostet

Räucherwerk:
Mädesüß – Vergebung, loslassen
Lavendel – Geborgenheit, Herz öffnen
Rose – Herzöffnung, Harmonie, Geborgenheit
Wacholder – klärt und vermittelt Selbstwert und Selbstvertrauen
Melisse – Anerkennung, Liebe zulassen

4. Rauhnacht 27.12. auf 28.12. = Monat April
Es gibt verschiedene Annahmen woher dieser Name stammt. Einmal vom lat. Wort aperire = offen, da die Natur erwacht oder von der griech. Göttin Aphrodite – Göttin der Liebe sowie dem lat. Ursprung apirus = sonnig.

Thema: Auflösung
– was möchtest du gerne an dir verändern
– welche alten Gewohnheiten möchtest du auflösen und bereinigen

Räucherwerk:
Verbena – Kraft in allen Lebenslagen, Mut, stärkt dein Selbstbewusstsein

5. Rauhnacht 28.12. auf 29.12. = Monat Mai
Gewidmet der röm. Göttin Maia – Göttin der Fruchtbarkeit.

Thema: Freundschaft
– warst du dir immer dein bester Freund
– vergibst und verzeihst du dir selber
– sag JA zu dir

Räucherwerk:
Rose – Herzöffnung, Harmonie, Geborgenheit
Salbei – Neubeginn, Stressabfall
Kiefer- oder Waldweihrauch – Entspannung, transformiert alles negative
Angelikawurzel – Licht in dein Leben
Mistel – Schutz vor Unglück und Missgeschick

6. Rauhnacht 29.12. auf 30.12. = Monat Juni
Wurde nach der röm. Göttin Juno – Göttin der Ehe und Frau des Göttervaters Jupiter benannt.

Thema: Bereinigung
– was möchte ich hinter mir lassen
– geh deinen Weg in Frieden und Einklang
– segne deine Familie
– schaffe Ordnung
– reinige deinen Wohnraum

Räucherwerk:
Kiefer- oder Waldweihrauch – Entspannung, transformiert alles negative
Verbena – Kraft in allen Lebenslagen, Mut, stärkt dein Selbstbewusstsein
Salbei – Neubeginn, Stressabfall
Mädesüß – Vergebung, loslassen
Kampfer – Klarheit, Selbstliebe, innerer Frieden
Myrte – reinigt seelische Wunden, hilft zu verzeihen, Konzentration

7. Rauhnacht 30.12. auf 31.12. = Monat Juli
Wurde nach dem röm. Staatsmann Julius Ceasar benannt.

Thema: Vorbereitung
– lass Altes von dir ab (bade oder wasche dich ganz bewusst)
– ziehe Karten und befrage diese

Räucherwerk:
Verbena – Kraft in allen Lebenslagen, Mut, stärkt dein Selbstbewusstsein
Melisse – Anerkennung, Liebe zulassen
Beifuß – Altes loslassen
Zimt – Glück, Wärme, hilft loszulassen
Kalmus – loslassen, stärkt das Vertrauen in das was kommt

8. Rauhnacht 31.12. auf 01.01. = Monat August
Auch dieser Monat wurde nach einem röm. Staatsmann benannt – Kaiser Augustus.

Thema: Geburt des neuen Jahres
– Tag an dem Segens- und Glückwünsche versendet werden
– Spaß am Leben, Lust und Freude daran

Räucherwerk:
Verbena – Kraft in allen Lebenslagen, Mut, stärkt dein Selbstbewusstsein
Melisse – Anerkennung, Liebe zulassen
Rose – Herzöffnung, Harmonie, Geborgenheit
Zeder – Erdung, Kraft
Orangenblüten – Leichtigkeit, innerer Ausgleich

9. Rauhnacht 01.01. auf 02.01. =Monat September
Im lat. steht septem für die Nummer 7. Ursprünglich war es der 7. Monat eines Jahres. Früher begann das Jahr mit dem Monat März.

Thema: Gold, Segenslicht, eigene Mitte, Klarheit, Ruhe
– jeder ist Träger dieses Lichtes
– in der Mitte findet sich Ruhe, Stille und Frieden

Räucherwerk:
Angelikawurzel – Licht in dein Leben
Beifuß – Altes loslassen
Myrte – reinigt seelische Wunden, hilft zu verzeihen, Konzentration
Hochgebirgswacholder – Chancen im Leben erkennen
Weihrauch Oman – klärt die Sinne, Segnung

10. Rauhnacht 02.01. auf 03.01. = Monat Oktober
Leitet sich vom lat. Wort octo -Nummer 8 ab.

Thema: Visionen, Eingebung, Verbindung mit dem Göttlichen
– Klarheit; wozu brauche ich meine Gedanken
– wohin fließt meine Energie
– was mache ich mit meiner Zeit hier auf Erden
– welche Bereiche sollte ich verbessern, verändern

Räucherwerk:
Hochgebirgswacholder – Chancen im Leben erkennen
Kalmus – loslassen, stärkt das Vertrauen in das was kommt
Alant – Schutz vor Krankheit, Schutz vor Melancholie und Traurigkeit

11. Rauhnacht 03.01. auf 04.01. = Monat November
Leitet sich vom lat. Wort novem – Nummer 9 ab.

Thema: Loslassen und Abschied nehmen
– warum bin ich hier
– Lebensziel und Lebenssinn

Räucherwerk:
Kalmus – loslassen, stärkt das Vertrauen in das was kommt
Beifuß – Altes loslassen
Zimt – Glück, Wärme, hilft loszulassen
Rose – Herzöffnung, Harmonie, Geborgenheit

12. Rauhnacht 04.01. auf 05.01. = Monat Dezember
Leitet sich vom lat. Wort decem- Nummer 10 ab.

Thema: Gnade, bereinigen, räuchern
– visualisiere und stell dir vor wie alles gereinigt wird, wegfließt

Räucherwerk:
Beifuß – Altes loslassen
Mistel – Schutz vor Unglück und Missgeschick
Kiefer- oder Waldweihrauch – Entspannung, transformiert alles negative
Wacholder – klärt und vermittelt Selbstwert und Selbstvertrauen

Dreiköngisnacht 06.01.

Thema: Segen und Abschluss der Rauhnächte
– halte Rückschau über die Rauhnächte
– zünde eine Kerze an und lies was du über die Rauhnächte aufgeschrieben hast
– gibt es ein Thema das öfters vorkommt
– was ist die Farbe deines neuen Jahres

Öffne um Mitternacht alle Fenster und Türen um Segen in dein Haus zu lassen. Der Dreikönigswind ist ein heiliger Wind der das Haus und die Menschen darin segnet.

TRÄUME KÖNNEN IN ERFÜLLUNG GEHEN!

Räucherwerk:
Weihrauch Oman – klärt die Sinne, Segnung

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.